D

ie Klosterkirche befindet sich in der Sulzbacher Altstadt,

 

in der Nähe des Luitpoldplatzes, am Fuße des Schlosses.

In unmittelbarer Umgebung befindet sich eine Tiefgarage und in ca. 200m Entfernung eine Bushaltestelle.

Noch mehr bietet es sich an, die Sulzbacher Innenstadt mit dem Rad

oder zu Fuß zu erkunden, da auch die Pfarr- und Spitalkirche nicht weit von der Klosterkiche entfernt liegen. Die Wirtshäuser, Eisdielen und Cafes sorgen für Ihr leibliches Wohl.

D

ie Klosterkirche ist der hl. Hedwig, Grafen-

tochter aus Andechs, Herzogin und Patronin

von Schlesien, einer der bedeutendsten Heiligen

des hohen Mittelalters geweiht. Sie starb 1243 und wurde bereits 1267 heilig gesprochen.

Die Stifterin Eleonore Philippine, Pfalzgräfin von Sulzbach ist am Festtag der Heiligen (17. Oktober) geboren und getauft worden

und war zeitlebens eine glühende Verehrerin der hl. Hedwig.

Sie bestimmte daher im Fundationsbrief vom 8. Mai 1753, dass Kloster und Kirche der hl. Hedwig geweiht werden sollen. Das

Hochaltarbild, gemalt von Otto Gebhard aus Prüfening im Jahre 1765, stellt St. Hedwig unter

dem Kreuz dar, jene Begebenheit aus dem Leben der Heiligen, wonach sich während ihres Gebets der rechte Arm des Kreuzbildes gelöst und die Betende gesegnet hat. Die Klosterkirche liegt direkt neben dem herzoglichen Schloss.

 

Lange Zeit diente sie als Klosterkirche der Salesianerinnen. Im Zuge der Säkularisation wurde

das Kloster 1804 aufgehoben. In früherer Zeit befand sich in der Hedwigskirche das Hl. Grab der Pfarrei. Diese Tradition wurde mit Ostern 2002 wieder neu aufgegriffen. Zu neuer Größe erwächst St. Hedwig in unseren Tagen als Botin des Friedens und der Versöhnung zwischen den Völkern

von Ost und West.

Prolog

Baugeschichte

Standort

Pfarreizugehörige

(röm.-katholische) Kirchen

Pfarrbüro der Pfarrei St. Marien

Sulzbach-Rosenberg

Aktueller Pfarrbrief

Download PDF

Fotogalerie

Viel Spaß beim stöbern in unserer Fotogalerie

Willkommen

Gottesdienstzeiten

Links

Impressum

© 2015-2016 Pfarrei St. Marien Sulzbach-Rosenberg